Häufig gestellte Fragen

FRAGE: Präanalytik
Welche Röhrchen muss ich für die verschiedenen Parameter abnehmen und einsenden?
ANTWORT: Sie finden den Hinweis, welche und wie viele Röhrchen Sie benötigen, auf den jeweiligen Übersichtsseiten zu den Parametern. Die Röhrchen bekommen Sie bei uns.

FRAGE: Einsendungen
Kann ich gefahrlos die Röhrchen per Post zum IGL-Labor schicken?
ANTWORT: Ja, denn die heutigen Röhrchen, gleich welchen Herstellers, sind "high-tec"-Produkte. Diese beinhalten die richtige Menge Antikoagulanz (Röhrchen dreimal über Kopf schwenken aber nicht schütteln und ggf. den Stempel bei Saarstedt® abbrechen). Sie geben die Röhrchen beschriftet (!) in unsere Versandttüte (auch mehrere Patienten) und die Laboraufträge dazu. Frankieren (2,40€) und zur Post geben. Der Versand dauert zwar eine paar Tage unter Umständen, aber das macht dem Inhalt nichts, da die Proben stabil bleiben. Bei EDTA ist das ohnedies kein Problem und bei Vollblut sollten Sie uns, nach Möglichkeit, gleich das überstehende Serum einsenden.

FRAGE: Nahrungsmittel-Assimilations-Intoleranzen (NMI)
Wie viele Nahrungsmittel werden in den "Nahrungsmittel-Assimiliations-Intoleranzen" gemessen?
ANTWORT: Mehr als 2.000 (!) Nahrungsmittel und Neahrungsmittelbestandteile werden enzymatisch gemessen.

FRAGE: Befund
Wie schnell habe ich mein Ergebnis in der Praxis vorliegen?
ANTWORT: Noch am Tage des Eintreffens der Probe wird diese von uns analysiert und das Ergebnis an Sie übermittelt, ntweder per Post oder gleich per Email, wenn Sie uns diese angeben. Wir möchten, dass Sie Ihr Ergebnis so schnell wie möglich bekommen, ganz gleich, ob wir dafür Überstunden machen.

FRAGE: Abrechnung
Nach welchen Modi wird im IGL-Labor abgerechent?
ANTWORT: Die Rechnung wird direkt Ihrem Patienten mit den üblichen Konditionen zugeschickt. Wir berechnen rein nach der gültigen GOÄ und mit einem sehr moderaten 1.15-fachen Satz. Wir sehen nicht ein, dass ein Selbstzahler oder ein Privatpatient mehr zahlen sollte, als wirklich nötig; insofern halten wir uns in gewisser Weise an ein "Gleichbehandlungs-Gebot".

Status natur-identische Hormone
Geben Sie die Normwerte gleich in den für natur-identischen Hormonen geforderten Referenzen an?
ANTWORT: Ja, denn wir sind das Referenzlabor für die natur-identischen Hormone! Getreu dieses Grundsatzes, haben wir uns analytisch-technisch und in der Befundung darauf eingerichtet, dass Ihnen gleich die richtigen Referenzwerte angegeben werden. So und nur so, macht die Methode labortechnisch und für die Diagnose Sinn. Verglichen werden also nicht "Äpfel mit Birnen", sonst kommt Obstsalat dabei heraus. Übrigens: Kein anderes Laboratorium bietet Ihnen diese Möglichkeit!

FRAGE: Porto?
ANTWORT: Wir erheben eine Verpackungs- bzw. Versandpauschale von €7,20 pro Einsendung. Wenn Sie bedenken, welcher finanzieller Aufwand hinter dem Versand unsererseits von Röhrchenmaterial, Befunden und Anforderungsbögen steckt, so meinen wir, ist diese Pauschale als kleiner Anteil an den Gesamtkosten gerechtfertigt.