Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Lab-on-a-chip und molekulare Diagnostik & Biosensorik

Die molekulare Diagnostik umfasst die Analytik von Nukleinsäuren und Proteinen zur Feststellung eines (epigenetisch geprägten) körperlichen Zustands oder Merkmals. Als Biosensoren werden Anordnung zur Messung eines Analyten, bestehend aus biologischem Rezeptor und Detektor eingesetzt (Signalwandler, Transducer). Der Begriff Lab-on-a-chip ist umfassender und beschreibt eine miniaturisierte Anordnung zur Automatisierung vollständiger analytischer Prozessketten durch mikro fluidische Integration auf einem einzigen Chip.

Das IGL Labor verwendet diese sehr moderne Technik in komplexen Aperaturen, bei denen elektrochemische und optische Messprinzipien aber auch z.T. piezoelektrische, fluoreszenz- und chemilumineszenz-basierte Biosensoren zur Anwendug kommen. Vor allem im Bereich der DNA-Addukte-Messung sowie bei der Messung von immunologischen Prozessen im Rahmen der Lymphozyten-Tranformität verwenden wir diese hochmoderne Technik und verbinden diese mit der Kapillar-Elekrophorese.

Im Ergebnis erhalten wir ein extrem schnelles, hoch genaues und kostengünstiges Bild epigenetischer Veränderungen. Wir sind in der epigenetisch, klinischen Diagnostik und in der Forschung der Epigenetik derzeit das einige Laboratorium mit dieser ausgereiften Technik.