Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

 

Das IGL Labor, Institut für Ganzheitliche Labordiagnostik GmbH versteht sich als Innovationsträger, sowohl analytisch-methodisch als auch medizinisch-inhaltlich. Ständige Fortbildungen sichert den hohen Anspruch an Qualität für die Zukunft.

Seit 10 Jahren unterhält das IGL Labor ein Qualitätsmanagement­system, das den Vorgaben der Richtlinien der Bundesärztekammer von 2008 entspricht und in zahlreichen Punkten ergänzt. Weiterhin werden die Qualität und Kompetenz in regelmäßigen Fachbegutachtungen überprüft und bestätigt.

Der privatunternehmerische Charakter des Unternehmens gestattet es uns in allen Untersuchungsgebieten Verfahren zu modifizieren und neue Verfahren zu etablieren, um die Forschung und die Laborroutine voran zu bringen.

  • Die internen Qualitätskontrollen werden nach den Richtlinien der  Bundesärztekammer (RiliBÄK) durchgeführt.
  • Die externe Qualitätssicherung wird regelmäßig durch Splitsamples sichergestellt.

Messgenauigkeit

Auskünfte zur Messunsicherheit der quantitativen Prüfverfahren werden auf Anfrage jederzeit erteilt.

Die Messunsicherheit beschreibt summarisch die Streuung von Messergebnissen, die dadurch entsteht, dass bei jedem einzelnen Prozess innerhalb eines Analysenganges gewisse Abweichungen von den „wahren“ Werten auftreten. Die Angaben beziehen sich dabei auf die analytische Präzision und Richtigkeit.